Der Südosten der Insel ist das Juwel Mallorcas.

Landschaftlich ist es die vielseitigste und abwechslungsreichste Region der Insel. 
Die Steilküste wird von vielen kleinen und großen liebenswerten und malerischen Buchten unterbrochen. 

Auf der Westseite erhebt sich die Sierra de Levante, eine Hügellandschaft, die im Klosterberg San Salvador bei Felanitx bis zu 509 Metern ansteigt. 

Südlich des Städtchens Felanitx kann das Auge die wunderschöne Gartenlandschaft bei S‘Horta und Cala D‘Or mit Obstgärten und grell blühenden Bougainvilleas und Oleanderbüschen geniessen. 

Der südlichste Punkt Mallorcas, beim Leuchtturm von Ses Salines, bietet einen beeindruckenden Blick auf die Insel Cabrera. Der längste Sandstrand der Insel, Es Trenc, liegt nur wenige Kilometer von Santanyi entfernt. 

Die inseltypischen Trockensteinmauern fassen malerisch Felder und Wege ein.

Ihr gold-gelbes Ambiente verdankt das größte Städtchen des Südens seinem wertvollen und berühmten Mares-Sandstein. Fassaden vieler Stadt- und edler Herrenhäuser wurden damit konstruiert. 

Im letzten Jahrzehnt hat Santanyi viel in Renovierungen investiert und mächtig aufgerüstet: Häuser wurden mit Liebe restauriert und der Marktplatz, einst eine Durchfahrtsstraße, gepflastert und bepflanzt. 

Seit einigen Jahren zieht das authentische Städtchen internationales Publikum an. Einige von ihnen bleiben, eröffnen Galerien und Geschäfte. 

Santanyi hat es vorbildlich geschafft, sich elegant zu modernisieren ohne seinen alten rustikalen Charme zu verlieren. 

Dies und seine fröhliche, gelassene Atmosphäre machen das Städtchen und seine Umgebung so einzigartig.  

©Proyectos Santanyí 2010